Einzelcoaching

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

Es gibt ja Männer, die scheinbar ohne Mühe wunderschöne und intelligente Frauen in ihr Leben ziehen können. Doch was ist das Geheimnis ihrer Anziehungskraft? Ist es ihr Aussehen, eine Menge Kohle auf ihrem Konto oder die Tatsache, dass sie sich wie ein "Badboy" gegenüber Frauen verhalten?


Keine der genannten Eigenschaften garantiert dir tolle Frauen in deinem Leben. Vielleicht wirst du den einen oder anderen One-Night-Stand haben, aber diese kurzweiligen und oft oberflächlichen Abenteuer werden dich auf Dauer nicht glücklich machen.


Was ist wenn ich dir verrate, dass du schon viele Voraussetzungen mitbringst, die auf alle Frauen extrem anziehend wirken? Das Problem ist aber, dass viele Männer sich durch äussere Einflüsse verunsichern haben lassen.


Viele Männer wissen nicht mehr, wie sie sich in Gegenwart von Frauen verhalten sollen, damit sie attraktiv auf sie wirken. Sie wollen keine Risiken mehr eingehen und es allen recht machen. Oder sie verhalten sich wie das hinterletzte Arschloch. 


Dabei braucht es wirklich nicht viel, um bei Frauen zu landen. Hauptsächlich geht es darum, dass du gute Angewohnheiten hast. Gewohnheiten die dafür sorgen, dass du die bestmöglichen Voraussetzungen hast, um automatisch mit Frauen in Kontakt zu kommen.


Es gibt Männer, die ein grosses Netzwerk an Menschen erarbeitet haben. Sie verfügen so über einen hohen sozialen Status. Durch den regelmässigen Kontakt zu anderen Menschen verfügen sie über viel Erfahrung in Themen wie Kommunikation, Einfühlungsvermögen und Klarheit.


Diese Männer stehen sinnbildlich mit beiden Füssen auf dem Boden und handeln aus dieser Sicherheit heraus. Bei einer genaueren Beschreibung solcher Männer würden sicher Punkte wie Selbstbewusstsein, innere Ruhe, Humor und Intelligenz genannt werden.

Was diese Männer so begehrenswert macht

  • Sie kennen viele Menschen, und werden oft an Veranstaltungen und andere Aktivitäten eingeladen.
  • Sie sind gute Beobachter und nehmen die Menschen um sie herum genau wahr.
  • Sie haben auch keine Berührungsängste zu anderen Leuten.
  • Sie sind es gewohnt, in Unterhaltungen mit anderen Menschen tiefen Augenkontakt zu halten.
  • Sie ernähren sich bewusst und betreiben regelmässig Sport.
  • Sie kennen Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga und wenden diese jeden Tag an.
  • Sie können gut zuhören und auf eine andere Person eingehen.
  • Sie sind sprachgewandt und können Menschen mit ihren Erzählungen in ihren Bann ziehen.
Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

Die Macht der Gewohnheiten

Klar ist es, dass du nicht alle der oben aufgezählten Punkte voll im Griff haben kannst! Aber du kannst mit vielen Bereichen gut klar kommen - mehr braucht es nicht. Oft reicht es schon, wenn du dir realistische Ziele setzt, die du früher oder später erreichst.


Das wahre Meisterwerk an einer nachhaltigen Veränderung ist nicht, dass du genug Motivation für etwas findest. Es geht vielmehr um die konstante Energie, die du in dieses Ziel steckst. Denn es sind nicht die Umstände, die unser Schicksal bestimmen, es sind unsere tagtäglichen Entscheidungen!


Wir Menschen sind nun mal Gewohnheitstiere. Und jeder von uns hat sowohl gute wie auch schlechte Angewohnheiten. Die guten Verhaltensmuster nehmen wir als selbstverständlich. Doch wenn es um unsere negativen Verhaltensmuster geht, hinterfragen wir diese oft viel zu wenig!

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

Was sind schlechte Angewohnheiten?

  • Du drückst am morgen lieber auf den Snooze-Knopf statt aufzustehen.
  • Du gehst immer in der letzten Minute aus dem Haus und bist schon am morgen gestresst.
  • Du verwendest in deiner Kommunikation oft negative Ausdrücke wie: "Das Problem ist..." oder "das Leben ist hart".
  • Statt dass du an einem Event auf neue Menschen zugehst (insbesondere hübsche Frauen), bevorzugst du es, im geschlossenen Kreis deiner Freunde zu bleiben.
  • Im Zug, Tram oder Bus setzt du dich lieber an den nächstbesten Platz statt dir einen Platz gegenüber einer hübschen Frau zu ergattern.
  • Anstatt einigen Hobbys regelmässig nachzugehen bevorzugst du es lieber, viele neue Dinge anzufangen, aber es nicht lange durchzuziehen.
Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

"

Hast du gewusst, dass du deutlich mehr unbewusste Entscheidungen fällst als bewusste?


97% unserer Entscheidungen tun wir unbewusst und nur 3% passieren auf bewusster Ebene! Und genau diese Entscheidungen bestimmen deine Zukunft! 

Bewusstsein führt zu Veränderung

Es geht darum, die besten Voraussetzungen ausserhalb vom Kennenlernprozess zu schaffen. 


Ich mach dir ein Beispiel: Stell dir mal vor, du willst an einem Marathon teilnehmen. Wenn du dort wirklich gut abschneiden willst, dann wirst du bestimmt im Vorhinein genug für diesen Lauf trainieren müssen. Mit genügend Training wirst du es auch schaffen, ein gutes Laufresultat zu erzielen.


Doch was wäre, wenn du dich ausserdem noch von einem Fachmann über die optimale Ernährung aufklären lassen würdest? Was wenn du nicht alleine, sondern mit einer Gruppe von anderen begeisterten Sportlern trainieren gehen würdest? 


Vielleicht merkst du jetzt, was du mit dem allumfassenden Einzelcoaching haben kannst: Es geht darum, die besten passiv einfliessenden Voraussetzungen für deinen Erfolg mit tollen Frauen zu erschaffen. 


Egal, ob du dich nach einer neuen Liebe sehnst, oder einfach die Freiheit haben willst, tolle Liebesaffären mit verschiedenen Frauen einzugehen - es gibt eine paar Voraussetzungen, ohne die es dir auf Dauer nicht gelingen wird, eine tiefe Verbindung mit einer Frau zu geniessen und mehr Lebensqualität zu haben.


profile-pic

Warum hast du das Coaching gebucht?

Weil ich mich alleine nicht überwinden konnte Frauen in der Öffentlichkeit anzusprechen, die ich attraktiv fand.

Was hast du für dich persönlich gelernt?

Dass meine Ängste und Gedanken/Vorstellungen wie Frauen auf mich reagieren würden, wenn ich sie spontan und ehrlich anspreche, unrealistisch sind. Ich habe mit eiskalten herabwürdigenden Blicken und unfreundlichen Gesichtern gerechnet, was ich jedoch kein einziges Mal erlebt habe (und das in Zürich, ha!).
Auch habe ich erfahren, dass ich mit jedem Scheiss Frauen ansprechen kann und sie trotzdem noch total freundlich reagieren… obwohl wirklich bekloppte Begriffe dabei waren, z.B. „Haare auf dem Rücken“ oder „Quecksilber“. Danke dafür Janos :-P
Weiter, dass es völlig OK ist eine Frau irgendwo in der Öffentlichkeit direkt anzusprechen und ihr ehrlich zu sagen, dass ich sie sehr hübsch finde. Und das ich dazu in der Lage bin und dass das eine Menge Spass macht.
Und zum Schluss: Dass es im „Zara“ die schönsten Frauen hat!

Mit welchem Gefühl blickst du zurück auf das Coaching?

Mit einem Gefühl von Erleichterung und Freiheit. So wie man sich halt fühlt, wenn man sich den eigenen Ängsten gestellt hat und daran wachsen konnte.

Was war dein bestes Erlebnis?

Es gab sehr viele Highlights für mich persönlich. Im Prinzip war das Beste, dass ich 13 Frauen direkt mit einem ehrlichen Kompliment angesprochen habe und sich alle sehr darüber gefreut haben, es fühlte sich an, als würde ich Geschenke verteilen und tolle Frauen als Nebeneffekt kennen lernen. Besonders wenn ich daran denke, dass ich am Morgen vor lauter Nervosität noch zu Hause bleiben wollte…
…ahja, die eine im Supermarkt die ich ansprach, mich total perplex anguckte und dann plötzlich ihr Freund auftauchte und sie panisch auf ihn zeigte „Das ist mein Freund! Das ist mein Freund!“ und ich lächelnd zu ihm sagte „Oh, wie schade, ich habe gerade versucht mit Deiner Freundin zu flirten.“ und er total relaxed mit „Aaah, ist schon OK, bin ich mir langsam gewohnt.“ antwortete. Ich war über meine und seine lockere Reaktion einfach total überrascht. Klein aber fein.

Wie bewertest du die Leistung deines Coaches?

Sehr gut. Janos hat die Aufgaben sehr auf mein persönliches Anliegen (den ersten Schritt des Ansprechens zu üben) ausgerichtet. Ich fühlte mich nie unter – oder überfordert. Sehr geholfen hat mir auch, dass er mir immer zuerst gezeigt hat, wie er es selber macht. Das hat mir immer ein bisschen Angst genommen, weil ich direkt gesehen habe, dass dabei gar nix Schlimmes passiert. Meine Fragen hat er ausführlich beantwortet und mir massenweise hilfreiche Tipps gegeben. Ich kann ihn mit gutem Gewissen weiterempfehlen ;-)

Julian

3 Elemente zu deiner persönlichen Transformation

Welche Elemente müssten in dein Coaching einfliessen, um dein Liebesleben auf den Kopf zu stellen? Klar ist, dass wir viel Zeit damit verbringen werden, dich als Mann selbstbewusster und erfolgreicher mit Frauen zu machen.


Doch welche Bereiche sind für einen hohen sozialen Status in der Gesellschaft förderlich? Wie wirst du auch in anderen Situationen entspannter und klarer? Diese und andere Faktoren habe ich in drei Kategorien eingeteilt. 

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

Mehr Liebe

  • 1
    Geschmack: Auf welchen Frauentyp stehst du? Passt dieser Typ Frau zu deinem Erscheinungsbild? - Wir finden heraus, welcher Typ Frau nicht nur optisch, sondern auch emotional zu dir passt.
  • 2
    Beziehungstyp: Auf was für eine Art von Beziehung bist du aus? Sexbeziehung? Monogame Beziehung? - Nicht jeder strahlt das aus, was er sich im Kopf ausgedacht hat. Darum ist es wichtig, dass du weisst, was du tief im Herzen willst.
  • 3
    Selbstbild / Fremdbild: Wie nimmst du dich selbst wahr und wie tun es die Frauen? - Du bekommst wertvolles Feedback von einer weiblichen Kollegin von mir. Sie wird dir Tipps geben, wie du dein Auftreten gegenüber dem schönen Geschlecht verbessern kannst.
  • 4
    Ansprechangst: Was hindert dich daran, hübsche Frauen anzusprechen? - Wir lösen deine negativen Glaubenssätze auf und ersetzen sie mit positiven Erlebnissen. Du wirst merken, dass du viel spontaner und selbstsicherer auf Frauen zugehen wirst.
  • 5
    Storytelling: Was sind deine grössten Stolperfallen, die deine Flirts mit Frauen so eintönig und langweilig machen? - Ich zeige dir Wege, wie du Geschichten spannend verpacken kannst. Frauen werden dir danach regelrecht an den Lippen hängen.
  • 6
    Momentum: Wie komme ich aus meinem Kopfdenken heraus und rein in die bewusste Wahrnehmung des Jetzt? - Du kreierst unvergessliche Momente mit Frauen indem du lernst, im hier und jetzt zu sein. Du wirst viel mehr Enthusiasmus und Spontanität an den Tag legen und das werden andere Menschen merken!

Mehr Leben

  • 1
    Schlechte Gewohnheiten: Welche Verhaltensmuster stehen dir im Weg? - Wir werden sie versuchen zu erkennen und du erhältst Techniken, wie du sie für immer loswerden und durch bessere Gewohnheiten ersetzen kannst.
  • 2
    Gelassenheit: Wie kannst du nach einem stressigen Alltag besser entspannen? - Ich zeige dir einfache und effektive Methoden, wie du deinen vollen Kopf leeren kannst und mehr den Moment geniessen wirst.
  • 3
    Freundeskreis: Wie kann ich mehr tolle Menschen in mein Leben ziehen? - Je mehr Menschen du um dich herum hast, desto positiver wird sich das auf deine Lebensqualität auswirken. Du bekommst von mir alle Tools, die dir helfen mehr tolle Menschen kennen zulernen.

Mehr Leidenschaft

  • 1
    Passion: Wie kreierst du etwas, das dich in deinem Wesenskern berührt und positives in der Gesellschaft bewirkt? - Du wirst erfrischende Ideen erhalten und konkrete Schritte machen, die dich näher an deine wahre Leidenschaften bringen.
  • 2
    ​Dein Onlineauftritt: Welche Fotos erhöhen deine Erfolgschancen im Internet? - Ich mache von dir professionelle Portaits, die deine Erfolgschancen in den Dating-Plattformen und Social Media massiv erhöhen ​werden.

Bist du bereit?

Überlege dir einmal, was du innerhalb von einem Monat erreichen kannst, wenn du wirklich jede Woche an deinen Zielen arbeitest. Und dann stell dir vor was du erreichst, wenn du alles - wirklich alles -  lernst, um zu einem Mann zu werden, der alles haben kann? Mit meinem intensiven Training besteht gar keine Chance, dass du dich nicht stark in diesem Feld entwickeln wirst.


Stell dir mal vor wie es sich anfühlen würde, wenn du endlich die Frau an deiner Seite haben wirst, die du dir schon lange gewünscht hast? Das alles ist möglich... und in meinem Transformations-Coaching kannst du es schaffen!


Du wirst merken, dass deine Anziehungskraft bei Frauen auf eine total neue Ebene ansteigen wird. Es wird dir immer öfter passieren, dass Frauen auf dich zugehen und dich kennenlernen wollen - und nicht umgekehrt. Gut möglich, dass du dich nach dem Coaching vor lauter Angeboten kaum retten kannst.


Und das Beste an allem: Alles in deinem Leben wird sich einfacher und besser anfühlen. Du wirst in einem Umfeld von mehr positiven und liebevollen Menschen leben und neue Energie und Freude für deinen Lebensweg haben.

Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.
Wir leben heute in einer Gesellschaft, in der wahre Männlichkeit weniger geschätzt wird. Viele Menschen assoziieren Maskulinität mit Härte, Aggression, Rückzug, Eigensinn, Machogehabe, Kontrolle, Brutalität, Arroganz, Aktionismus oder Selbstsucht.Ein Mann sollte Macho, Softie, Karrieremensch, Aussteiger, Ernährer, Hausmann, harter Kerl und Frauenflüsterer gleichzeitig sein. Viele Männer fühlen sich durch diese widersprüchliche Erwartungshaltung der Gesellschaft verunsichert und überfordert.Gerade diese Männer verurteilen, dieses starke Bild des Mannes. Sie wollen lieber aufgeklärt und emanzipiert sein. Dies funktioniert zwar in vielen Lebensbereichen, aber nicht in der Verführung. Anziehung entsteht ja bekanntlich bei Gegensätzen.

​So kommst du an dein kostenloses Erstgespräch

Vereinbare mit mir ein kostenloses ​Beratungsgespräch. Bitte fülle dieses kurze Formular aus, damit ich weiss, wie ich Dir helfen kann und Du den maximalen Mehrwert aus unserer Coaching-Session ziehen kannst.

>